Der Schwipp-Schwapp

Jedes Jahr zur Frühlingszeit
Blüht vor meinem Haus der Flieder,
Aus dem Flieder klingt es weit,
Singt der Schwipp-Schwapp seine Lieder.

Ist vom Sang die Kehle trocken,
Fliegt er an das Regenfaß.
Dort sieht man den Schwipp-Schwapp hocken,
Macht sich seine Kehle naß.

Wasservoll pumpt er den Bauch,
Daß es nur so schwippt und schwappt
Und er heim zum Fliederstrauch
Mühsam durch den Rasen schlappt.

Erst wenn diese Wassermassen
Durch des Schwipp-Schwapps Därme gingen
Und ihn hinterrücks verlassen,
Kann der Schwipp-Schwapp wieder singen.

Dieses Buch ist urheberrechtlich geschützt. Jede kommerzielle Nutzung der Texte und Bilder ist untersagt.