Die Mücke
Ein Drama

Auf dem Brot mit Marmelade,
Das ich mir zum Frühstück strich,
Tänzelte sie ihre Pfade:
Ein Mücke und entwich,

Als ich wedelnd sie verscheuchte
Nur für einen Augenblick,
Einmal um die Deckenleuchte
Flog sie prompt zum Brot zurück.

Nun gehör ich zu den Leuten,
Die beim Frühstück schlechtgestimmt,
Weil des Weckes lautes Läuten
Mir die Lust am Morgen nimmt.

Folglich schlug ich mehrmals heftig
Mit dem Messer nach der Mücke,
Doch ich traf nur einmal kräftig,
Und die Tasse sprang in Stücke.

Kaffee floß als braune Brühe,
Sog sich in mein Frühstücksbrot,
Doch umsonst war alle Mühe,
Denn die Mücke war nicht tot.

Und ich schwor der Mücke Rache,
Holte eine schwere, lange
Doch am Ende nützlich flache
Mückentötereisenstange.

Schlug, wo ich die Mücke fand
Jeweils kräftig auf sie ein:
Auf den Tisch und auf die Wand,
Schlug die Kaffeekanne klein.

Und ich hab' sie aufgespürt,
Als sie auf dem Rohre saß,
Das zum Badeboiler führt,
Angefüllt mit Heizungsgas.

Schlug mit einem großen Hieb
In das Rohr ein tiefes Loch,
Was die Mücke zwar vertrieb,
Aber ach, sie lebte noch.

Ganz entkräftet saß ich da,
Griff zur Frühstückszigarette.
Was im Weiteren geschah,
Schild're ich im Krankenbette:

Heftig schlugen rings die Flammen,
Lichterloh verpufft das Gas,
Selbst die Decke brach zusammen,
Bis ich ganz im Freien saß.

Wie ich da so saß und fluchte,
Flog als allerletzter Hohn
Diese Mücke, die verruchte
In das Himmelsblau davon.

Gegendarstellung
Die 'Vereinigung der Zwei- und Hautflügler e.V.' übersandte uns die folgende Gegendarstellung, zu deren Abdruck wir nach dem Pressegesetz verpflichtet sind:

"In dem Gedicht 'Die Mücke' wird indirekt behauptet, Insekten der Ordnung Zwei- bzw. Hautflügler würden hinterhältig der Primatenart des homo sapiens Schaden zufügen. Das ist unrichtig. Richtig ist vielmehr, daß dies nicht der Fall ist. Außerdem ist anzumerken, daß der Dichter offenkundig dem Irrtum unterliegt, daß es sich bei dem diffamierten Tier um eine Mücke handelt, während die Schilderung des Verhaltens, insbesondere der Bewegungsabläufe, weit eher auf eine Fliege (musca domestica) schließen lassen, wenn auch gerechterweise zugestanden werden muß, daß in Teilen Süddeutschlands umgangssprachlich Fliegen als 'Mücke' oder 'Muck' bezeichnet werden."

Der Dichter, seine Lernfähigkeit beweisend, übersandte daraufhin der 'Vereinigung der Zwei- und Hautflügler e.V.' das folgende Gedicht:

Die Fliege
Eine Entschuldigung

Fern vom Brot mit Konfitüre,
Das ich mir zum Frühstück strich,
Saß, daß sie es nicht berühre,
Eine Fliege und entwich,

Ohne daß ich sie verscheuchte,
Einfach so, des Anstands wegen
Einmal um die Deckenleuchte
Und durchs Fenster in den Regen.

Hätt' ich sie zu Tisch geladen,
Als sie fern vom Brote saß,
Wär's für mich kein großer Schaden
Und sie würde nicht so naß.

Dieses Buch ist urheberrechtlich geschützt. Jede kommerzielle Nutzung der Texte und Bilder ist untersagt.